Toshiba: 3D-Fernseher ohne Brille

Auf der CES 2011 in Las Vegas hat der japanische Konzern Toshiba gezeigt, dass er die Entwicklung hochwertiger 3D-Fernseher ohne Brille bereits so weit vorangetrieben hat, dass schon im kommenden Geschäftsjahr (April 2011 – März 2012) die ersten Modelle (vermutlich ab 40 Zoll) in Europa erhältlich sein sollen. Zwei Prototypen stellte der Elektroriese dem neugierigen Publikum auf der diesjährigen Consumer Electronics Show vor: die 56-Zoll-Ausführung sowie die 65-Zoll-Ausführung. Toshibas innovative 3D-Fernseher sind mit der eigens für 3D-TV ohne Brille entwickelten Integral Imaging-Technologie ausgestattet und verfügen über ein 4K2K-LCD-Panel. 4K2K steht für die rund vierfache HDTV-Auflösung von sage und schreibe 4096 x 2160 Pixeln.

3D-Fernseher mit 4K2K-Panel und CEVO-Engine

Da Toshiba bei der Entwicklung innovativer 3D-Fernseher ohne Brille nicht nur auf hochwertige 4K2K-Panels setzt, sondern auch auf hohe Rechenleistung, warten die neuen Modelle mit Toshibas performanten „CEVO-Engine“ auf. Die „CEVO-Engine“ ist laut HD+TV „eine Abwandlung des Cell-Prozessors, der die Playstation 3 zur Höchstleistung treibt“ (HD+TV, Ausgabe 2.2011, S.14).

Bildqualität der neuen Toshiba-Modelle

Die Bildqualität der 3D-Fernseher ohne Brille ist relativ gut. Um ausgewogene 3D-Bilder zu Gesicht zu bekommen, sollte der Zuschauer allerdings eine bestimmte Position einnehmen und den Kopf möglichst gerade halten. Für den ultimativen 3D-Genuss ohne Brille ist demzufolge Stillhalten angesagt. Abweichungen vom idealen Blickwinkel können zu starken Darstellungsschwankungen führen.

Video zu Toshibas 3D-TV ohne Brille

Wie teuer werden Toshibas 3D-Fernseher ohne Brille sein?

Zu welchen Preisen und mit welchen Spezifikationen die neuen 3D-Fernseher ohne Brille erscheinen werden, ist leider noch unklar. Man munkelt jedoch, dass die neuen Modelle von Toshiba – zumal die Entwicklung noch in ihren Kinderschuhen steckt – alles andere als billig sein werden. 3D-TV ohne Brille ist und bleibt für Otto Normalo also Zukunftsmusik. Innovativ sind Toshibas 3D-Fernseher ohne Brille aber dennoch.

Toshibas Konkurrenten werden in Bälde noch keine 3D-Fernseher ohne Brille anbieten. Samsung zum Beispiel möchte lieber mit seinen hochwertigen LED-TV-Serien D8000 und D7000 beim technikbegeisterten Konsumentenvolk punkten. Panasonic geht vor allem mit seinen neuen NeoPlasma-Fernsehern der Panasonic VT30-Serie ins Rennen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.